Pioneer Onkyo Europe GmbH

Pioneer stellt neuen geschlossenen Kopfhörer für das Hi-Res Audio Zeitalter vor

18May / 2017

Pioneer stellt neuen geschlossenen Kopfhörer für das Hi-Res Audio Zeitalter vor

18. Mai 2017

Mit dem SE-MONITOR 5 feiert Pioneer die Markteinführung seines innovativen, geschlossenen Kopfhörers, für den alle Vorteile der “Trickle-down”- Technologie ausgeschöpft und optimiert wurden, die bereits im Vorläufermodell, dem SE-MASTER 1, erstmals zum Einsatz kamen. Dies und die ausgeprägte Klangtreue in punkto Audio-Performance sowie Anschlüsse für symmetrische und unsymmetrische Audiowiedergabe sprechen für sich. Die Entwickler von Pioneer vertrauten bei der Konstruktion des speziell konzipierten 50 mm, full-range Treibersystems auf den Einsatz des wohl gewöhnlichsten Baumaterials – Holz. Zur Erschaffung des einzigartigen Treiberprofils, das unerwünschte Resonanzen auf ein Minimum reduziert, setzte man auf cellulose Nanofasern, gefertigt aus hochveredeltem Zellstoff.

Zusammen mit der frequenzweichenfreien Ausführung bildet der Einsatz dieses innovativen Baustoffs die Grundlage für die Breitbandkonstruktion mit 5Hz–85 kHz Frequenzgang, was eine Dimension der Detailtiefe eröffnet, die sonst eher bei offenen Kopfhörermodellen gewöhnlich sind. 

Die Erzielung einer bestmöglichen Resonanzdämpfung gründet auf der Tatsache, dass nur so ein wahrhaft eindringlicher und intensiver Klang erreicht wird, was bei dem Design dieses Kopfhörers bis ins kleinste Detail in jeglicher Form realisiert wurde. So setzt sich die patentierte Anordnung der Kopfhörerkammern aus einer Hauptkammer und mehreren Ports für die Unterkammern (zur Erzielung eines straffen Basses) zusammen, während das auf einer Magnesiumlegierung basierende “Full Basket”-System (Schraubverbindungen statt Klebstoff) dafür sorgt, dass der Treiber fest innerhalb des Kopfhörersockels verankert ist.

Preislich in der Mittelklasse angesiedelt, wurde bei dieser Ausführung ebenso wie bei dem High-End Gerät SE-MASTER 1 eine leichte, jedoch hochrobuste  Duraluminlegierung für die Bügel verwendet, so dass die schwebende, innere Konstruktion des Kopfhörers  ihren festen Sitz behält. Um noch bessere Klangisolierung zu erreichen, wurden die Kontaktpunkte mit Gummi isoliert.

Komfort ist eines der wichtigsten Merkmale, wenn es um Kopfhörer geht. So entstand eine kleine Diskussion, als die Auswahl des Materials für die Earpads des SE MONITOR 5 getroffen werden musste. Wie bereits bei dem SE-MASTER 1, kam auch hier der speziell geformte 3D Memory-Schaumstoff zum Einsatz, natürlich mit zwei leicht austauschbaren Extrasets, von denen eins in Velourstoff und das andere in einem lederähnlichen Material ausgeführt wurde – diese sind im Standardlieferumfang enthalten. 

Um volle Flexibilität zu gewährleisten, sind dem SE-MONITOR 5 drei an- und abnehmbare Audiokabelsets beigefügt  –  davon jeweils ein 1,6m- und 3m-Kabel für herkömmliche asymmetrische Audioausgänge (für 3-polige, 3.5mm Anschlüsse), plus ein 1.6m-Kabel, speziell für symmetrische Audioausgänge (für 4-polige, 2,5mm Anschlüsse). Alle Kabel (mit OFC Litz Draht verbaut) wurden sorgfältig eingeflochten, so dass elektromagnetische Interferenzen verhindert werden. Die symmetrische Ausführung ermöglicht dabei eine Verbesserung der Kanaltrennung, Aussteuerung und Klarheit.

Mit einer Empfindlichkeit von 99dB und Impedanz von 40 Ohm, überzeugt der SE-MONITOR 5 als flexibles Leichtgewicht, das mit seiner Kompatibilität mit einer Vielzahl an Audioquellen beeindruckt und die beste Audioqualität aus den neuesten Hi-Res Digital Audio Players herausholt.